Ehrungen 2018

                                           Ehrungen

Auf unserer JHV hatten wir wieder die Gelegenheit, langjährige Mitglieder zu ehren.

Für 25-jährige Mitgliedschaft:

 

                     

                                                Herr Joachim Engel

 

Folgende Mitglieder waren leider nicht anwesend:

Frau Ingeburg Billert

Herr Helmut Billert

Herr Bernd Licht

Herr Willi Schmitt

Herr Gerhard Schröder

Herr Volker Schütz

 

Die Ehrenmitgliedschaft

wurde unserem langjährigen Mitglied, Richter und Prüfungsleiter, Herrn Helmut Winter, verliehen.

                                  

                                         

 

 

Fleecejacken

Fleecejacken mit GM-Emblem zu verkaufen. 

Die Jacken sind olivgrün, wind- und wasserfest.  Das GM-Emblem ist auf der linken Brustseite aufgestickt.  Preis €70,- zuzügl. evtl. Versandkosten.

 

Zu bestellen bei Margit Theisinger, Tel. 06302-4776, Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HPZ 2017

Am Samstag, den 16. September 2017 fand die Herbstzuchtprüfung unserer Landesgruppe überwiegend in einem Niederwildrevier bei Worms (Rheinland-Pfalz) statt. Nur die Arbeit an der lebenden Ente durften wir hier nicht prüfen.

Da die Gesetzgebung in Baden-Württemberg zu unseren Ungunsten geändert wurde (Vereine fremder Landesgruppen dürfen nicht mehr an der lebenden Ente in Baden-Württemberg arbeiten), musste unser Vorsitzender Wilhelm Theisinger kurzfristig organisatorisches Geschick beweisen. Er fand eine Möglichkeit in Frankreich!

Das bedeutete allerdings eine einfache Fahrt von rund 160 km von Worms bis nach Lothringen.

Unserer diesjährigen HZP stellten sich vielleicht auch deshalb nur zwei Gespanne.

Bei sonnigem Wetter, aber feuchtem Boden fanden die Hunde ideale Bedingungen, um ihre Anlagen zu zeigen. Beide Hunde erhielten mehrfach Gelegenheit zur Suche und zum Vorstehen. Durch die guten Wildvorkommen und das gute Zusammenspiel von Führern und Richtern konnte die Prüfung zügig durchgeführt werden, sodass trotz der weiten Fahrt nach Lothringen alles an einem Tag geprüft werden konnte.

Beide Hunde konnten mit guten bis sehr guten Leistungen die Prüfung bestehen.

Vielen Dank an die Richter, Pächter und Revierführer, die die Durchführung der Prüfung in ihren Revieren ermöglicht haben.

 

                     

 

Das Bild zeigt das Siegergespann Bajan vom Stromberg mit seinem Führer Daniel Muela Berbel und dem Wanderpokal unserer Landesgruppe.

 

                                               Barbara Beck

Zuchtschau August 2017

Zuchtschau am 19.08.2017 bei Worms-Herrnsheim - Ergebnisse

VGM e.V. LG Rheinland-Pfalz, Hessen u. Saarland

Jüngstenklasse

     Name des Hundes             Geschlecht   Wurfdatum    ZB-Nr.            Formwert          Haarwert Stockmaß 

                                         

    Karlo vom Donnersberg          Rüde             15.02.2017    35/17          vielversprechend                           62                   

                                                  Eigentümer:  Jürgen Kraft, Dautphetal                                                 

   Kiro vom Donnersberg            Rüde             15.02.2017    37/17           vielversprechend                           61           

                                                  Eigentümer:  Dr. Harald Uhlemann, Kaiserslautern

   Kaisa vom Donnersberg           Hündin          15.02.2017    38/17           vielversprechend                           59           

                                                  Eigentümer:  Norbert Schön, Katzenbach                                                 

                                                                                                                                                                                     Catarina von den Eisheiligen       Hündin          14.10.2016    196/16          vielversprechend                         58           

                                                  Eigentümer:  Werner Weis, Sulzheim

                                                                                                                                                                              

  Altersklasse Rüden

    Name des Hundes             Geschlecht   Wurfdatum    ZB-Nr.          Formwert          Haarwert    Stockmaß                                             

   Chester v.d. Kiewitzheide      Rüde             29.04.2016    111/16          sehr gut              vorzüglich           64                               

                                                        Eigentümer:  Jennifer Albrecht, Hütschenhausen                                                 

  Bajan vom Stromberg            Rüde             27.11.2015    317/15          gut                    vorzüglich            66                          

                                                  Eigentümer:  Daniel Muela Berbel, Solms                                                 

                                                                                                                                                                             

                                                                                             

  Altersklasse Hündinnen

   Name des Hundes             Geschlecht   Wurfdatum    ZB-Nr.      Formwert          Haarwert    Stockmaß 

                                              

  Diana vom Pfaffenbuck          Hündin          03.05.2016    162/16      sehr gut              vorzüglich           60           

                                                  Eigentümer:  Jens Ulm, Freckenfeld

 

Dieses Formular wurde vom EDV-Programm SaPiJ erstellt.

 

Rüden v.l.:  Bajan vom Stromberg, Karlo vom Donnersberg, Chester von der Kiewitzheide, Kiro vom Donnersberg

 

Hündinnen v.l.:  Kaisa vom Donnersberg, Catarina von den Eisheiligen, Diana vom Pfaffenbuck

 

 

VJP 2017

  VJP-Rangliste 2017

  VGM e.V. LG Rheinland-Pfalz, Hessen u. Saarland

Platz   Name des Hundes            ZB-Nr.       1   2   3  4   5      Punkte  Härte  Laut    Wurfdatum  Führer

  1      Bajan von Stromberg          317/15       11 11 10 10 10        74        Nein   fragl      27.11.2015  Muela-Berbel, Daniel

  2      Fiete vom Ortsberg            47/16        10 10 10 10 10         70        Nein   sil          17.02.2016  Dr. Schneider, Horst

  3      Edda vom Bätjers-Braake     13/16        8 10 10   9 10          65        Nein   sil          07.01.2016  Ziegler, Ulrich

  4      Diana vom Pfaffenbuck       162/16       7 10 10 10 10          64        Nein   sil          03.05.2016  Ulm, Jens

 5       Conny aus der Voreifel        33/16        7 10 10 10 10          64        Nein   sil          29.01.2016  Renker, Torsten

                                                             1: Spur      2: Nase   3: Suche  4:Vorstehen  5: Führigkeit

 

                                               

                                                Foto mit dem Suchensieger, Bajan vom Stromberg, mit Daniel Muela-Berbel

Ergebnisse der Zuchtschau vom 18.2.2017 in Worms

Name des Hundes          Geschlecht  Wurfdatum   ZB-Nr.    Führer                                    Form/Haar

Fiete vom Ortsberg           Rüde           17.2.2016       47/16    Dr. Horst Schneider, Dillenburg    G/V

Connie aus der Voreifel      Hündin         28.1.2016      33/16    Torsten Renker, Heidenrod         SG/SG

Bess von der Mittelheide    Hündin         16.5.2015      248/14   Christiane Ermert, Friedewald      G/SG

Protokoll der Mitgliederversammlung am 18.2.2017

LG Rheinland-Pfalz Hessen Saarland

Bericht über die Jahreshauptversammlung am

18.02.2017

Um 13.30 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Wilhelm Theisinger die in diesem Jahr nach Worms- Herrnsheim gekommenen Mitglieder.

Zunächst wurde unserem im letzten Jahr im Alter von 71 Jahren verstorbenen früheren Vereinsvorsitzenden Gerd Rickes gedacht. Gerne stand er uns Hundeführern mit Rat und Tat zur Seite und bot uns in dem idealen Gelände auf dem Truppenübungsplatz Baumholder, wo er beruflich lange Zeit als Revierleiter tätig war, ein hervorragendes Umfeld für die Ausbildung unserer Hunde und die Prüfungen.

Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2016 wurde anschließend genehmigt.

Als nächstes wurde den Anwesenden mitgeteilt, dass unser zweiter Vorsitzender Uwe Klose zurückgetreten ist und die Landesgruppe gewechselt hat. Grund dafür sei ein Leserbrief von Barbara Beck (nachzulesen im Mitteilungsblatt Nr. 153, Seiten 48 und 49) auf die Frage „Großer Münsterländer heute und morgen“ (siehe Mitteilungsblatt Nr. 152, Seite 68.

Unser Mitglied Franz Reimche wurde einstimmig zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt.

Die Mitglieder der Landesgruppe sind aufgefordert, ein neues Prüfungsgewässer in Baden- Württemberg zu finden, da hier die Arbeit an der vorübergehend flugunfähig gemachten Ente noch erlaubt ist.

Im weiteren Verlauf der Sitzung berichtete der Vorstand zunächst über die durchgeführten Aktivitäten auf Bundes- und Landesebene und auch über die Anträge, die in Fulda diskutiert und beschlossen werden sollen.

Desweitern wurden die in Fulda anstehenden Neuwahlen des Vorstands angesprochen. Da derzeit die eventuell zur Wahl stehenden Personen noch nicht fest stehen, wurde unserem Vorsitzenden von den anwesenden Mitgliedern freie Hand bei der Vertretung unserer Landesgruppe erteilt.

Franz Reimche berichtete von der Sitzung des erweiterten Vorstands in Dortmund.

In seiner Funktion als Prüfungsleiter konnte Wilhelm Theisinger dann von den Erfolgen der Landesgruppe berichten:

  • Auf zwei Jugendsuchen wurden insgesamt 9 Hunde geführt.
  • Zur Herbstzuchtprüfung traten noch 5 Hunde, davon 4 Große Münsterländer, an. Leider konnten nur 2 Hunde die Prüfung bestehen.
  • Auf der v.W.-HZP wurden zwei Hunde unserer Landesgruppe geführt. Die beiden Rüden Tiro vom Ahler Esch und Gringo vom Schmeiental konnten mit den sehr guten Plätzen drei und vier auf sich aufmerksam machen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Hundeführer und ihre vierbeinigen Gefährten!

Stephan Kraft informierte uns in seiner Funktion als Zuchtwart über die züchterischen Aktivitäten: im Zwinger „vom Donnersberg“ sind am 15.02.2017 8 Welpen gefallen und im Zwinger „von St. Barbara“ wird Mitte April ein Wurf erwartet.

Die im letzten Jahr beschlossene schriftliche Zuchtberatung ist nach seiner Meinung nicht zielführend. Aufgrund der fehlenden Informationen über die Hunde, die nicht auf Zuchtschauen und Prüfungen geführt werden, sind Aussagen über die evtl. versteckten Anlagen unserer Zuchthunde nur sehr eingeschränkt zu beurteilen. Hier würde sicher eine Verpflichtung des Züchters und der Welpenkäufer zur Vorstellung einer Mindestanzahl von Hunden aus einem Wurf auf einer Zuchtschau weiterhelfen.

Maria Reimche vertrat unsere Kassiererin Margit Theisinger, die mit der Wurfaufsicht der Donnersberger betraut war. Sie legte die vorher von ihr und ihrem Mann Franz geprüften Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres vor. Als zukünftige Kassenprüfer wurden Harald Brenner für ein Jahr und Volker Melchior für zwei Jahre gewählt.

Nachdem der Vorstand entlastet worden war, wurden die Ehrungen der leider nicht erschienen Mitglieder vorgenommen. Besonders hervorzuheben ist hier die 40-jährige Mitgliedschaft von Ingo Schild.

Unter dem Punkt  „Verschiedenes“ wurde der „Förderverein der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Hessen/Saarland des Verbandes der Großen Münsterländer“ gegründet.

Die Sitzung war gegen 16.10 Uhr beendet.

Barbara Beck

vorm Walde HZP 2016

Erfolg bei der vorm Walde HZP im Rheinland

In diesem Jahr fand die  vW HZP in den gut besetzten Niederwildrevieren im Rheinland um Düren statt. Für die Arbeit hinter der lebenden Ente musste leider eine weite Autofahrt nach Belgien in Kauf genommen werden. Deshalb war eine gute Organisation gefragt!  Rolf Jansen und sein Team haben hervorragende Arbeit geleistet. Dafür von dieser Stelle aus noch einmal vielen Dank an alle Beteiligten.

Die beiden Hunde aus unserer Landesgruppe konnten sich in dem 20-köpfigen Teilnehmerfeld weit vorne platzieren und ihre guten Anlagen vor den kritischen Blicken der Richter beweisen.

Obwohl in unserer Landesgruppe die Waldreviere überwiegen, zeigten die beiden Rüden sowohl bei der Feld- wie auch bei der Wasserarbeit überdurchschnittliche Leistungen und hätten mit etwas Suchenglück und einer intelligenteren Ente auch ganz vorne liegen können. So konnten die stolzen Plätze 3 und 4 erreicht werden.

Das Bild zeigt Tiro vom Ahler Esch, gef. von Barbara Beck mit  202 Punkten (12 vW.Punkte) und Gringo vom Schmeiental, gef. von Stefanie Kiefer  mit 201 Punkten (ebenfalls 12 vW.Punkte)

                                                     

HZP 2016

Herbstzuchtprüfung 2016

Am Samstag und Sonntag, den 10. und 11. September 2015 fand die Herbstzuchtprüfung unserer Landesgruppe bei heißem Spätsommerwetter in Linkenheim (Baden-Württemberg) und bei Worms (Rheinland-Pfalz) statt.

Da ich selbst zu dieser Prüfung nach 11 Jahren wieder einmal als Hundeführer antrat, fällt dieser Bericht sicher etwas persönlicher aus.

Die fünf gemeldeten Gespanne, vier GM und ein DL trafen sich bei Temperaturen über 30° im Schatten am Samstagnachmittag am Wasser eines Altrheinarmes in Linkenheim mit dem Richtergespann. Durch die Teilnahme als Richter von Christian Engeldinger aus Luxemburg erhielt die Prüfung sogar ein internationales Flair.

Die Abkühlung im Wasser erfreute nicht alle Hunde. Leider schied ein Hund bereits bei der Überprüfung der Schussfestigkeit im Wasser aus.

Enttäuschung gab es auch bei einem Führer, dessen Hund 8 Punkte beim „Stöbern mit Ente im deckungsreichen Gewässer“ bekam. Diese Bewertung im oberen „gut“-Bereich ist aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen, dass ein Hund, der dieses Fach bestanden hat nicht nochmals an einer Ente geprüft werden darf, besonders ärgerlich, da für die Zucht beim VGM 9 Punkte in diesem Fach verlangt werden.

Am Sonntagmorgen wurde dann um 8 Uhr in die Reviere aufgebrochen. In der Nacht hatte es keinen Tau gegeben, was uns die Gummistiefel ersparte, den Hunden jedoch die Arbeit erschwerte.

Aufgrund der wieder zu erwartenden Hitze wurden die Suchen mit dem Ziel, die Hunde schnell zum Vorstehen zu bringen, vorgezogen. Leider zeigte sich hier, dass das Niederwild bereits jetzt die Felder verlassen und die schmalen Heckenstreifen angenommen hatte. Eine flotte Suche mit anschließendem Vorstehen konnte hier kein Hund zeigen. Aber die drei Hunde in meiner Gruppe kamen alle im Hecken- und Dornengestrüpp zum Vorstehen.

Die Schleppenarbeit konnte gegen 11.30 Uhr begonnen werden. Leider brachte hier eine Hündin das aufgenommene Kanin nicht zurück zu ihrem Führer und schied somit in ihrer letzten Disziplin aus. Sehr ärgerlich!

Trotz der zwischenzeitlichen Erfrischung für die Hunde an unserer Außendusche des Wohnmobils ließ die Leistungsfähigkeit aller Beteiligten in den Mittagsstunden bei Gluthitze deutlich nach.  

So ließ auch mein Rüde bei der letzten Suche gegen 13.30 Uhr in einem trockenen Rübenacker nicht mehr „ausdrucksvoll erkennen, dass er Wild finden will“.

Mit allgemeinem Einverständnis beendete unsere Richtergruppe die Prüfung gegen 14 Uhr.

Von den fünf gemeldeten und erschienenen Hunden konnten in diesem Jahr leider nur zwei die Prüfung mit Erfolg abschließen. Wie so häufig ist das Ausscheiden letztendlich auf den mangelnden Apport zurückzuführen. Auch mein Rüde hat mir hierbei- Gott sei Dank im Vorfeld der Prüfung- gezeigt, wo es noch Mängel in meiner Arbeit gibt!

Vielen Dank an die Richter, die sich die Entscheidungen nicht immer leicht machten, aber am Versagen der Hunde bei der Schleppenarbeit keinen Einfluss hatten und an die Pächter und Revierführer, die uns die Durchführung der Prüfung in ihren Revieren ermöglicht haben.

                                                                                                                                     Barbara Beck

 

            

                 

Das Gruppenbild zeigt die Gespanne von links nach rechts:  Tiro vom Ahler Esch mit Barbara Beck, Ayumi vom Grafenthal mit Thomas Schröder, Carla vom Pfaffenbuck mit Joachim Steiner, Babetta von den Eisheiligen mit Michael Ott-Stopar und Bonifatius von den Eisheiligen mit Katrin Clemens

                                                            

                                                                 Barbara Beck mit Tiro vom Ahler Esch

 

HZP-Ergebnisse, VGM e.V. LG Rheinland-Pfalz, Hessen u. Saarland

Platz   Name des Hundes         ZB-Nr.   R       1    2    3    4    5    6  7a   7b  8    9 10 11  Pkte     H     Lt      Führer

  1  Tiro vom Ahler Esch              24/15     GM    0  10  10  10  10  10 10   10  10  10 10  10  180    J     fragl Beck, Barbara

  2  Ayumi vom Grafenthal         368/15   DL     0  10    8  10  10  10 10   8     8    10 4    10  162    N     fragl Schröder, Thomas

  3  Carla vom Pfaffenbuck        88/15     GM    0  10    7  10  10  10   7    9     10  0   0    10  148    N     sil    Steiner, Joachim

                                                                                                        Ausscheiden lt. Paragraph 15, Abs. 4h

  4  Babetta v. d. Eisheiligen       48/15     GM    0  10  10  10  10  10   8    8  10  0 0 10     128 N     fragl.   Ott-Stopar, Michael
                                                                                                        Ausscheiden lt. Paragraph 15, Abs. 4h

  5  Bonifatius v. d. Eisheiligen  40/15     GM    0  10  10  10  10    8   0    -      0    10 0    10  118    N     fragl Clemens, Katrin

                                                                                                        Ausscheiden lt. Paragraph 14, Abs. 1c

 

_________________________________________________________________________________________

1: Spur   2: Nase  3: Suche  4: Vorst.  5: Führ.  6: Arbeitsfr. 7a: Verl.-Suchen.  7b: Stöbern m. Ente
8: FW-Schleppe  9: HW-Schleppe   10: Art des Bringens  11: Gehorsam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuchtschau am 13. August 2016

Am Samstag, den 13.08.2016 fand bei herrlichem Sommerwetter die Zuchtschau unserer Landesgruppe mit anschließendem Grillfest statt. In diesem Jahr hatten wir als Austragungsort wegen der gleichzeitigen Möglichkeit zum Üben am Wasser Linkenheim in Baden-Württemberg ausgewählt.

Als Formwertrichter wurde Thomas Schäfer aus Stuttgart eingeladen. Da die Wiesen in dem zur Verfügung gestellten Bereich noch recht hoch standen, wurde der Ring auf einem abgeernteten Feld gebildet und die Hunde zusätzlich auf einem asphaltierten Feldweg beurteilt.

Die Ruhe und Freundlichkeit aller vorgestellten und zuschauenden Hunde war bemerkenswert. Das Messen wie auch die Chip- und Zahnkontrolle verliefen reibungslos. Die Ergebnisse der eingehenden Beurteilung wurden anschließend auch für das Publikum verständlich und nachvollziehbar erläutert.

Vorgestellt wurden in diesem Jahr nur Rüden und Hündinnen in der Altersklasse. Die vorgestellten Hunde wurden im Einzelnen bewertet und im Ring getrennt nach Rüden und Hündinnen in der folgenden Reihenfolge eingeordnet:

 

Name des Hundes                           FW    HW       Stockm     Führer

Rüden:

Aslan vom Walgenbach                       sg     sg        61              Johannes Metzger

Tiro vom Ahler Esch                           sg     sg        66              Barbara Beck

Bonifazius von den Eisheiligen             sg     sg        66              Katrin Clemens

Gringo vom Schmeiental                     sg     sg        64              Stefanie Kiefer

Conner vom Pfaffenbuck                    disq.             70              Reiner Lenz

 

Hündinnen:

Baghira vom Pfaffenbuck                    sg     sg        60              Reiner Lenz

Carla vom Pfaffenbuck                       sg     v          62              Joachim Steiner

Cinderella vom Pfaffenbuck                sg     sg        62              Hans-Georg Hoefle

Babetta von den Eisheiligen               sg     sg        59              Michael Ott-Stopar

Kora vom Steenpiep                         sg     sg        61              Andreas Tjaden

 

Im Anschluss an die Zuchtschau folgte das gemeinsame Grillen an der bewirtschafteten Hütte des VDH Linkenheim, wo Hundeführern, Richtern und Zuschauern bei gutem Essen und Trinken wieder die Möglichkeit zu einem ausgiebigen Gespräch geboten wurde. Den Wanderpokal für die beste VJP 2016 erhielt Herr Joachim Steiner mit Carla vom Pfaffenbuck.

Ein besonderer Dank geht wieder einmal an das Personal im Hintergrund und Uwe Klose für die Bereitstellung seines Gewässers.

 

                                             

                                                                                  Rüden

                                           

                                                                                Hündinnen      

 

                                                                

                                                                         VJP Wanderpokal                                                                

 

 

       

 

 

 

 

                                      

   

 

Unterkategorien

  • Prüfungsberichte

      VJP-Rangliste 2017

      VGM e.V. LG Rheinland-Pfalz, Hessen u. Saarland

    Platz  Pr.-Nr.  Name des Hundes                 ZB-Nr.                Rasse      1   2   3  4   5         Punkte   Härte  Laut      Wurfdatum  Führer

      1                  Bajan von Stromberg             317/15                 GM        11 11 10 10 10           74         Nein   fragl       27.11.2015      Muela-Berbel, Daniel

      2                  Fiete vom Ortsberg               47/16                   GM        10 10 10 10 10           70         Nein   sil           17.02.2016     Dr. Schneider, Horst

      3                  Edda vom Bätjers-Braake        13/16                   GM         8 10 10   9 10           65         Nein   sil           07.01.2016     Ziegler, Ulrich

      4                  Diana vom Pfaffenbuck         162/16                  GM         7 10 10 10 10           64          Nein   sil           03.05.2016     Ulm, Jens

     5                  Conny aus der Voreifel           33/16                   GM         7 10 10 10 10           64          Nein   sil           29.01.2016     Renker, Torsten

                                                                 1: Spur      2: Nase               3: Suche  4:Vorstehen 5: Führigkeit

  • Zuchtschauen
  • Verschiedenes