Landesgruppe

Über uns

Der Versuch einer Recherche über unsere Landesgruppe gestaltet sich heute schwierig, da die meisten Begründer im Laufe verstorben sind. 1974 wurde eine neue Satzung des VGM verabschiedet, die die Bildung weitgehend selbständiger Landesgruppen vorsah.  Im Jahr 1978 gründete sich daraufhin unsere Landesgruppe mit 43 Mitgliedern. Unser erster Vorsitzender war Dr. Gerhard Schäfer, Zuchtwart war Emil Schmitt. Danach folgten als Vorsitzende Emil Schmitt, nochmals Dr. Schäfer und Heinrich Zill; von 1992 bis Mai 2008 Gerd Rickes.

Seit Mai 2008 ist Wilhelm Theisinger der Landesgruppenvorsitzende. Seit Bestehen unserer Landesgruppe bis Januar 2012 war Emil Schmitt unser Zuchtwart - mit einer kleinen "Pause" als Vorsitzender.  Seit Februar 2013 ist Stephan Kraft unser Zuchtwart.

Nachruf Emil Schmitt:
http://www.grossermuensterlaender.de/landesgruppen/rheinland-pfalz-hessen-saarland/index.php/aktuelles/12-nachruf-emil-schmitt-01-01-2012

Die Landesgruppe zählt zur Zeit ca. 140  Mitglieder und umfasst drei Bundesländer. Ebenso haben wir Mitglieder in der Schweiz, Belgien und in Luxemburg, die unsere Termine und Veranstaltungen gerne wahrnehmen.

 

Über die Arbeit mit unseren Hunden

Der Wildbesatz in unserer Region ist sehr vielseitig.

Die Hunde jagen auf Niederwild, teilweise auf Rotwild und häufig an Schwarzwild. Hierbei zeigt sich die Wildschärfe der GM.  Das Wild wird je nach Größe abgetan oder gestellt, laut verbellt und wenn möglich vor die Schützen getrieben.

Kranke Füchse werden abgetan und dem Führer zugetragen.

Wichtig ist bei den Drückjagden im Wald neben dem Laut auch der Gehorsam.  Nur so ist ein diszipliniertes Jagen möglich.  In schneereichen Wintern zeigt sich auch der Vorteil der hochläufigen Hunde.  Sie haben keine Schwierigkeiten den ganzen Tag ausdauernd vor der Treiberkette zu stöbern.

Eine willkommene Abwechslung sind die herbstlichen Entenjagden, bei denen unsere GM ihre Anlagen und ihre Ausbildung besonders gerne zeigen.

Die Vielseitigkeit unserer Hunde zeigt sich im gesamten Jagdjahr auf der Schweißfährte, die sie, wenn entsprechend eingearbeitet, ruhig und zuverlässig ausarbeiten.

 

Aus der Jagdpraxis

Wir freuen uns über jeden weiteren Beitrag, mit oder ohne Foto!  Bitte einsenden an einen unserer Ansprechpartner, per Post oder Email.

 

Der GM als Familienhund

 

 

Ein treuer Begleiter

Filou vom Silberberg März 2000 bis Juni 2014

Wir alle lieben unsere Hunde und sind von ihren guten Eigenschaften überzeugt. Von den vier guten Hunden, die bisher in unserem Haushalt lebten, war Filou allerdings außergewöhnlich. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass er das ihm verliehene Attribut „führig“ eher auf seine Führerin als auf sich bezog.

Weiterlesen ...

Berichte über die Jagd mit unseren Großen Münsterländern

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen anhand von Berichten die Arbeit unserer Großen Münsterländer in unserer Mittelgebirgslandschaft näher bringen. Es handelt sich ausschließlich um Ereignisse im Jagdjahr 2008/09, die auch bezeugt werden können. Dies soll der Beginn einer Plattform sein, auf der wir uns sehr über weitere Beiträge von Führern unserer Hunderasse, die sicherlich ähnliche Erfahrungen gemacht haben, freuen würden. Haben Sie bitte Verständnis, dass Fotos entweder fehlen, oder unscharf sind- auch wenn wir häufig einen Fotoapparat mitnehmen, denken wir in gefährlichen Situationen nicht ans Knipsen und wenn wir auf den Auslöser drücken, ist die Beleuchtung meist schlecht und die Akteure halten nicht still…

Weiterlesen ...

Aike - Tagebuch eines Hunde-Teenagers

Tagebuch eines Hunde-Teenagers
 
Mein Name ist Aike von der Adlerau. Ich bin am 26. März 2008 geboren in Niddatal in Hessen bei Familie Hermandi.  Ich habe noch 5 Geschwister.  Meine Züchterfamilie wollte mich ja zuerst behalten und zum Jagdhund ausbilden, aber da  mein Herrchen aus gesundheitlichen Gründen keine Zeit für mich hat, hat er eine neue Meute für mich gesucht – und schließlich auch gefunden.

Weiterlesen ...

Unterkategorien